Wednesday, May 22, 2013

Meine neue Obsession: In-Your-Face-Lippen

Ironischer weise regnet's jetzt im Moment - gerade jetzt wo ich einen Sommer-Post starten wollte.
Da ich die Bilder aber an einen ausnahmsweise schönen Tag geschossen habe und keine Monate warten möchte bis das Wetter für 5 Minuten sonnig ist, stelle ich den Post einfach jetzt on.
Nehmen wir ihn einfach zur Motivation, dass es doch noch schön wird.
Denn die Bilder beweisen: In Deutschland kann die Sonne doch scheinen! :D


Wer mir schon länger folgt weiß, dass ich bekennender roter Lippenstift-Fan bin.
Wer mich stalked dürfte mitbekommen haben, dass ich schon so einige Makeup-Phasen durchlebt habe.
Ich glaube es ja selbst nicht, aber ich entferne mich langsam vom den Schneewittchen-Lippen und gehe in's Koralle, Neon und Orange über *SAY WHAT *.

Lacvert Essance #224 Red Kiss



Für alle die dieses Jahr Asien besuchen: Essance Lacvert ist DIE Marke bei den Lippenstiften,
angenehmes Tragegefühl, schön cremige Konsistenz und vorallem ist die Pigmentierung super-weder zu stark noch zu wenig.
Will heißen, dass die Lippenstifte noch kräftig genug sind damit andere erkennen, dass man was auf den Lippen trägt, die eigene Lippenfarbe aber dennoch etwas durchscheinen kann sodass einen die Farbe einfach stehen muss
Wem steht denn schon seine eigene Lippenfarbe nicht? :D


In echt gehen die Farben noch etwas mehr in Richtung Koralle, die Farbe dürfte der in der Tube auf dem ersten Foto entsprechen
Also wenn ihr nach Asien kommt checkt die Marke auf jeden Fall aus, ich habe für dieses Produkt umgerechnet ca. 3 Euro bezahlt.
Mein Geldbeutel hat sich gefreut ;)

Dieser Moment wenn die Fläche des Gesichts die Kapazität der Kamera sprengt :D

Lancôme Color Fever #140



Zart verpackt im schlichten Silber mit zurückhaltendem Rot und einer eingravierten Rose on top.
Und dann dreht man das Produkt raus und BÄM erhält man die Neon-Farbe schlechthin.
Ich finde aber ehrlich gesagt, dass dieser Lippenstift ein eher "zurückhaltendes" Neon darstellt.
Was für eine Logik :D
Damit meine ich, dass die Farbe schon rechtauffällig ist, es sich aber noch in Grenzen hält.
Pinke Lippen wären aufjeden Fall auffälliger, deshalb ist dieses Produkt wunderbar wenn man Lust auf etwas Farbe hat aber nicht gleich so wirken möchte, als wäre man in den Farbtopf gefallen.




L'oréal Color Riche #163 Orange Magique




Diese Farbe ist der Grund warum ich meiner geliebten Ruby Woo fremdgehe!
Ich habe mich einfach satt gesehen und musste nach einer guten Alternative suchen...hört sich an, als
wäre ich inmitten einer Mid-Life-Crisis ;D

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Orange,deswegen wollte ich für den Anfang eine Mischung zwischen Orange und Rot und bin zu diesem Produkt gekommen.
Was ich besonders schön an ihm finde ist, dass er golden reflektiert was ich noch nie bei einem Lippenstift gesehen habe.


Besonders schön finde ich diese Farben für eher wärmere Hauttypen, da das Gold gut mit dem gelblichen Unterton der Haut harmonieren würde.
Bei kühleren Typen würdeich nicht unbedingt sagen, dass ihr die Finder von solchen warmen Farben lassen müsst - ihr müsst nur bedenken, dass das warme Orange im Kontrast zum kühlen Teint steht und die Farbe deshalb umso auffälliger auf den Lippen ist.
Aber anders ist ja bekanntlich immer gut ;)



von links nach recht: Essance, Lancôme, Loréal


Nach dem Verfassen dieses Posts bin ich wirklich nostalgisch geworden.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich 
dieses Jahr noch ein paar Sonnenstrahlen abbekommen werde!

Damit uns allen gemeinsam warm um's 
Herz wird, schreibt mir doch wohin es bei euch diesen 
Sommer geht.
Dann können wir uns gemeinsam auf diese Zeit freuen
und so gegen das doofe Wetter wettern 
*Schenkelklopfer* :D


Was ist eure neue Obsession? 
Oder bleibt ihr meist einem bestimmten
Produkt treu? ;)




Sunday, May 19, 2013

My Perfect Imperfections

Ich bin eigentlich kein großer Fan von TAGs, aus dem einfachen Grund weil ich eine recht  durchschnittliche Person mit einem recht durchschnittlichen Leben bin.
Deshalb denke ich, dass ich euch mit persönlicheren TAGs vergraulen würde :P
Aber dieser TAG hat mich von seiner Grundidee so mitgerissen, dass ich ihn euch nicht vorenthalten möchte:
Es geht einfach nur darum drei Dinge zu zeigen, die man an sich mag und nicht mag.


Ich habe mich dazu entschlossen euch ausschließlich meine Makel/Nicht-Makel (? :D) im Gesicht und Umgebung zu zeigen, weil es das ist was ihr immer von mir zu sehen bekommt und auch selbst beurteilen könnt ob ich Recht habe oder doch desillusioniert durch die Gegend rumlaufe ;)

Da es hier darum geht seine Makel zu zeigen und zur "Schau" zu stellen, habe ich diesmal ganz auf's retuschieren verzichtet.
Nichts für schwache Nerven :D

Ich mag...

Um ehrlich zu sein führe ich eine Hass-Liebe-Beziehung zu meinen Haaren.
Manchmal könnte ich sie dafür verfluchen, dass sie nie das machen was ich möchte einfach weil sie zu dick sind. Meine Haare sind sogar für asiatische Verhältnisse dicker und dichter als gewöhnlich.
Auf der anderen Seite haben meine Haare mir aber auch eine Menge Probleme erspart:
Dadurch, dass ein einziges Haar einen Draht gleicht habe ich relativ wenig Spliss.
Mit Volumen-Probleme hatte ich auch nie zu kämpfen und darf deshalb morgens ein bisschen länger schlafen anstatt mir Volumenzeugs in die Haare zu schmieren. So bleibt auch mehr Geld für Schminke und mehr Zeit zum Schminken übrig :D


Normalerweise finde ich alles an mir zu klein oder zu groß-von der Oberweite bis hin zu den Händen, aber meine Lippen sind die einzigen Körperteile bei denen ich mit den Proportionen zufrieden bin.In Asien sind schmale Lippen ein Schönheitsideal und ich durfte mir deshalb seit klein an immer anhören, dass meine Lippen "hässlich" sind, aber jetzt rauschen solche Sätze  an mir vorbei. Ich mag meine Lippen und habe Spaß daran sie mit den unterschiedlichsten Farben zu betonen Punkt. Oh je, das hört sich dogmatisch und selbstverliebt an :D

Eine Sache mit der ich auch rundum zufrieden bin ist meine Haut. Ich hatte nie wirklich ernsthafte Probleme mit Pickeln etc.gehabt. Ab und an gab's schon ein oder zwei Pickel, was auch normal ist, die sind aber relativ schnell weggegangen. Die perfekte Haut habe ich definitiv nicht (große Poren), aber sie ist gut genug, dass ich morgens weitere 5 Minuten ausschlafen kann, da der Auftrag der Foundation wegfällt *YES*. Für die, die es interessiert: Ich habe ein normale Haut. Ich sagte doch, ich bin durchschnittlich ;D

Ich mag nicht...


Habt ihr schon mal jemals ein Mädchen gesehen, dass mit ihrer Nase zufrieden ist? Nein? Ich auch nicht. Wie gesagt, ich finde vieles an meinen Körper entweder zu groß oder zu klein.Und meine Nase gehört in die Kategorie überdimensional, was ich auch immer von außen bestätigt bekomme.Wenn ich z.B. lache dann ist meine Nase breiter als mein Auge.Aber ganz ehrlich - inzwischen ist sie so etwas wie mein Markenzeichen geworden. Als Asiatin habe ich manchmal das Gefühl in der Masse unter zugehen und wenn ich meinem Gesicht durch meine große Nase etwas einprägsames eigenes verleihe, ist es für mich auch okay :)

Mein nächster Komplex mag sich vielleicht etwas schräg anhören:
Ich mag nämlich meinen Übergang von Hals zum Gesicht (auf englisch: jawline) nicht. Bei anderen Leuten sieht diese Linie total schön definiert aus, bei mir eben nicht -.- Ich finde, dass es bei mir manchmal wie ein zum Ohr nach hinten verschobenes Doppel-Kinn aussieht was mein Gesicht runder erscheinen lässt.Deswegen gibt es manchmal Bilder worauf ich schwerer aussehe als ich bin, nicht beirren lassen. Ich als Durchschnitts-Mensch trage normale  36/38 ;D

Ich bin ein absoluter Symmetrie-Freak und bin dafür auch in meinen Freundeskreis dafür bekannt.
Umso ironischer finde ich, dass ich einen spitzen und einen etwas abgerundeten Mundwinkel habe.
Und genau, dass ist auch der Grund warum ich auf wenigen Fotos bei meinen Blog-Bildern lächle :(
Während anderen bei diesem Tag immer ihr Lächeln als "Perfection" angeben, kann ich dies leider nicht :(





Keiner ist perfekt und genau das macht uns einzigartig und zu etwas besonderem.
Und mal ehrlich: Wärt ihr jemals drauf gekommen, dass der Übergang von Hals zum Gesicht meine 
"Problemzone" ist? ;)
Manchmal nehmen wir uns eben ganz anders wahr als andere uns sehen.
Leute, das mag sich jetzt wie eine Floske anhören aber wäre nichts wahres dran würden die Frauen-Zeitschriften nicht Ausgabe für Ausgabe darauf beharren ;)
Und solange wir uns nicht selbst sehen können und die Gesellschaft noch höflich genug sind uns nicht
auf asymmetrische Gesichtszüge non-stop hinzuweisen ist doch alles in Butter ;)



Wednesday, May 15, 2013

Fertig-Produkte #1

Ach ich liebe zweideutige Sachen ;)
Natürlich wird es in diesem Post nicht um Tiefkühl-Pizza und ähnliches gehen, sondern um meine
aufgebrauchten Produkte.
Ich hätte niemals gedacht, dass ich es mit meinem Tester-Verhalten es überhaupt mal irgendwann hinbekomme auch nur ein Produkt aufzubrauchen...
Aber ihr seht, es geht!



Balea Augen Make-Up Entferner

Diesen Makeup Entferner benutze ich schon seit Anfang meiner Schminkgeschichte!
Zwar müsste ihr eventuell öfters mit dem Wattepad über das AMU gehen um es wirklich weg zu kriegen, aber für ca. 1,50€ finde ich ihn unschlagbar!


Ich benutze immer die ölhaltige Version weil ich das Gefühl habe, dass das Öl darin der Augenpartie Feuchtigkeit spendet.
Dazu muss ich aber sagen, dass ich normale Haut habe - für Leute mit öligen Augenlider wäre dies wahrscheinlich nichts.

Nachkaufprodukt? Ja
Ergiebigkeit: Reicht mir für ca. 3 Monate bei täglicher Anwendung


Catrice Re-Touch Light Reflecting Concealer

Ich gebe es ja zu - ich stehe total auf den Kim K. Concealer-Look!
Das mag wohl auch der Grund sein, warum meine Abdeckprodukte ziemlich schnell alle gehen.
Kein Wunder, ich rolle mein Gesicht quasi im Concealer ;)
Nichtsdestotrotz hatte ich das Gefühl, dass dieses Produkt noch schneller als andere leer ging.


Zudem ließ die Haltbarkeit zu wünschen übrig-nach ungefähr 2-3 Stunden war der Concealer weg.
Und da ich keiner dieser Mädchen bin, die bei jedem Pups auf's Klo rennen ist dies ein großes Minus.

Punkte einheimsen konnte er aber wiederum mit dem Finish, wie der Name sagt reflektiert er das Licht sehr gut und verleiht der Haut deshalb einen wunderschönen "Glow" ohne "cakey" zu wirken.
Ja,ja immer diese Anglizismen ;)

Nachkaufprodukt? Jein, eventuell wenn ich knapp bei Kasse bin
Ergiebigkeit? geschätzte 4 Monate bei regelmäßiger Anwendung (andere halten bei mir ein 3/4 Jahr bei täglicher Nutzung)

P2 Super Stay Mascara


Achtung, es handelt sich um eine wasserfeste Mascara, wer das nicht mag  kann zum nächsten Produkt scrollen ;)

Ich persönlich kriege meine Wimpern nur mit wasserfester Mascara in Form ---> asiatische Wimpern
Ich bin ein Riesenfan von diesem Produkt, weil es meine störrischen geraden Wimpern einen schönen Schwung gegeben hat der den gesamten Tag hält.
Länge und Volumen treten hierbei eher in den Hintergrund, aber mir selbst ist der Schwung immer    am wichtigsten.

Nachkaufprodukt? Ja
Ergiebigkeit? 3 Monate bei täglicher Nutzung

Logona Kokosöl

Dieses Öl ist sowohl für die Haarspitzen als auch für die Hautpflege gedacht
Keine Sorge, nicht jedes Öl verstopft die Poren und sorgt für Pickel.
Auch dieses nicht -zumindest nicht bei mir.


Gedacht ist es als eine Art leave-in-conditioner, jedoch hinterlässt das Kokosöl immer einen Fettfilm,
unabhängig davon wieviel bzw. wie wenig ich verwendet habe.
Andererseits ist es super, wenn ihr es über Nacht in den Haaren lässt und am Folgetag auswascht.
Jedoch kann man mit Olivenöl ein ähnliches Ergebnis erzielen

Nachkaufprodukt? Nein, aufgrund des Preises und weil Olivenöl es auch tut
Ergiebigkeit? Da kann ich euch keine Angabe geben, weil es zu sehr von der eigenen Haarlänge bzw.  Dichte abhängt.


Ja, ich weiß. Eigenlob stinkt.
Aber ehrlich, ich bin stolz auf mich, dass ich es überhaupt dazu gekommen bin
so einen Post zu verfassen :D
Jedoch kann ich euch nicht versprechen wann der nächste folgen wird...
Da ich aber zur Zeit knapp bei Kasse bin, wird's schon klappen ;)



Saturday, May 11, 2013

Midnight Dream + Mini Update

Guess who's back!
Der Umfang des Abiturs war doch um einiges mehr als erwartet, dafür konnte ich meine Versprechungen aber halten:
Der Blitz für meine Kamera habe ich mir so gut wie auf Dshini erwünscht (muss statt 70€ nur 15€ zahlen), was bedeutet das ich meine Blog-Bilder nun unabhängig von der Tageszeit schießen kann!
Ich merke gerade, dass ich das bloggen total vermisst habe und dass sich das Intro nun deshalb total verlängert hat...und meine Haare übrigens auch :D
Okay, Aimie...jetzt ist's gut :D




Inspiriert wurde ich von meiner Augenfarbe...ein sehr schlichtes, ungewöhnliches und für Asiaten außergewöhnliches braun.
Für all meine Mit-Braun-Äugler (ich werde euch dann schreiben, was ich in meinem Deutsch-Abitur habe *Hust* :D):
Ja, braun mag zwar die häufigste Augenfarbe der Welt sein, was aber nicht gleich negativ aufgefasst werden muss.
Ich finde inzwischen, dass auch diese weitverbreitete Farbe sehr sinnlich und sogar etwas mysteriöses mit sich bringt.
Und das beste für alle Schmink-Freaks:
Wir können Farbe auf's Augenlid packen ohne dass diese mit dem Braun konkurriert.
Think positive!

Ohne Probleme könnt ihr mit Sicherheit sagen, dass der Fokus auf den Augen liegt (Hoffe ich doch :P)
Ein kleiner Disclaimer:
Bei mir wirken die dunklen Farben weniger dramatisch, da ich von Natur aus weniger Fläche auf dem Augenlid habe.
Dies sollte euch aber nicht davon abhalten ein ähnliches Ergebnis erzielen zu können, 
z.B. müsst ihr das äußere V nicht so sehr wie ich in die Länge ziehen.




Augen

Zugegeben, ich liebe zwar Farben auf den Augen aber bleibe meist in den wärmeren Farbbereich.
Deswegen war dieses kühle Blau mehr oder minder ein Wagnis für mich.

Nichtsdestotrotz finde (im Nachhinein!) dass, die kalte Farbe sehr gut die Wärme im Braun komplementiert.

Als Grundierung habe ich einen Jumbo Eye Pencil von Nyx in einem Lila-Blau aufgetragen,
so dass die Farbe des anschließenden Puderprodukt noch mehr intensiviert wird.
Anschließend habe ich das äußere V mit einem sehr dunklen Blau definiert-eine schöne Alternative 
zu dem sonst so oft harten Schwarz.
Dieses dunkle Blau habe ich auch noch unterhalb des Auges aufgetragen, um einen noch verruchteren
Effekt zu erhalten.



Okay, okay erwischt. Ganz weggekommen bin ich dann doch nicht von meinen warmen Lidschatten.
Deswegen habe ich zu einem schimmernden Taupe-Ton für die Lidfalte gegriffen.
Da ich offentsichtlich ein eher warmere Hauttyp bin sorgt dieses braun für einen schöneren Übergang da
warm+warm=Harmonie :)

Als besonderes Highlight habe ich noch einen weiteren Schritt raus aus meiner Komfort-Zone gewagt und
einen eiskalten silbrigen Creme-Lidschatten im inneren Augenwinkel aufgetragen.
Ansonsten habe ich noch einen -für meine Verhältnisse- dünnen Lidstrich gezogen, 
damit das Blau auch mit Lidstrich gut zur Geltung kommt.
Vielleicht habt ihr auch bemerkt: Ich habe mir die Wimpern getuscht! Und sie sehen auch nicht viel anders aus -.-

Gesicht

Die Reihenfolge meiner Gesichtsprodukte habe ich diesmal komplett umgestellt.
Angefangen habe ich mit meinen Bronzer und einen rosefarbenen Blush.
Anschließend habe ich dann meine Foundation aufgetragen.
Ja, du hast richtig gelesen.
Und zwar habe ich das Makeup auch auf den vorderen Bereich meiner Wangen, also "an der Spitze"
von Rouge und Bronzer gegeben.
Dadurch wollte ich einen weicheren Übergang, vergleichbar mit einem Ombre-Effekt, erzielen.
Somit erhält man quasi einen graduellen Farbton des Bronzer und Blushes, sodass es weniger krass aussieht und nicht mit dem AMU konkurriert.
Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.
Falls nicht: einfach fragen :P



Alles wurde dann mit einem transparenten losen Puder gesettet.
Und weil sich meine nicht vorhandene Logik in meinen Mathe-Noten spiegelt,
habe ich nach dieser Mattierung noch einen schimmernden Highlighter auf den höchsten Punkt meiner Wangen gesetzt.
Den Auftrag des Concealers habe ich diesmal verpennt :P

Lippen

Ich finde dieses Makeup allgemein rockig und Lippen mit einer super präzisen scharfen Kante hätte meiner Meinung einfach nicht gepasst.
Deswegen habe ich meinen Nude-Lippenstift direkt von der Tube aufgetragen.


That's what I call Bad Hair day :/


Produkte

Augen:
NYX - Jumbo Eye Pencil, Purple
MAC - Deep Truth, Contrast
Essence - Gel Eyeliner, black
Maybelline - Colour Tattoo, eternal silver
Catrice - My First Copperware Party

Gesicht:
Douglas - Bronzer, 020
Nyx - Creme Blush, natural
Yves Rocher - Couleurs Nature

Lippen:
MAC - Shy girl

Sodele, ENDLICH mal wieder was von mir :P
Ich bin ehrlich gesagt, die letzten paar Wochen blogger-technisch mehr als eingerostet.
Trotzdem tut's wirklich gut mal nicht über Kohlhaas oder andere grenzdebilen Protagonisten zu schreiben :D

Falls ihr Ideen bzw. Vorschläge für weitere Posts habt lasst es mich BITTE wissen, ich brauche Inspirationen >.< 

Ich habe jetzt auch übrigens Twitter, wer Lust hat folgt mir (noch besser erklärt's mir) :D
@AimieCherise


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...